Themen & Meinungen SUBJEKTIV

Autoverkäufer, Asylanten, Banker & Börsenmakler, Durchgeknallte, Experten, Heiratsschwindler, Islamisten, Journalisten & Redakteure, Katholiken, Kinderschänder, Kommunisten, Küchen-Berater, Manager, Radikale & Verweigerer, Rechte & Linke, Rechtsanwälte, Steuerbetrüger, Sozial-Schmarotzer, Tierquäler, Therapeuten, Vergewaltiger, „echte“ Halunken und natürlich auch die wenigen verbliebenen normalen Menschen sind eingeladen zum mitmachen. NUR Politiker und bildungsferne Mitmenschen sind unerwünscht. Das hat gute Gründe..

Katastrophen, Kriege und viel weiteres Elend bestimmen unsere täglichen Nachrichten in den Medien. Die größte Bedrohung für und durch die gesamte Menschheit wird nahezu totgeschwiegen und findet einfach nicht statt in der Berichterstattung. Alle bekannten Zerstörungen und Opferzahlen sind dagegen nicht mehr als der berühmte kleine Tropfen.

Globale Übervölkerung ist die größte schleichende Bedrohung. In unserer aktuellen Welt sind lediglich die Nebenwirkungen nachrichtlich vereinzelt vertreten.

GUT ZU WISSEN
– Orisen ist unabhängig, rein privat und dennoch penetrant!
– Formulierungen sind tlw. (juristisch bedingt) angepasst.
– Eigene Kommentare sind nur nach Anmeldung möglich
– Anonyme Beiträge (Kommentare) bitte per e-Mail senden.
– Rechtliche Vorgaben bitte unbedingt einhalten.

Testbeitrag Nr.1 Layout – Lesbarkeit

Dieser Beitrag zeigt die "Normal-Formatierung" ohne größere Einstellungen. Zuerst etwas Fließtext mit automatischer Zeilenfortschaltung. Eine Schriftart Auswahl ist (noch) nicht enthalten. Zu sehen ist daher nur der standardmäßige Calibri Font in Normalgröße von 16px = 100%. Bis hier sind es gerade mal 3 Norm-Zeilen. Nachfolgend mein Spezial-Lineal zur Beurteilung der Ansichts-Breite:
 123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890
 -------------1--------------2-------------3-------------4-------------5--------------6-------------7-------------8------------9
Eine DIN A4 Seite hat normalerweise 80 Zeichen bzw. Spalten im Hochformat. Die damit verbundene gute Lesbarkeit -allein 
schon aufgrund der Gewohnheit- soll auch auf diesen Seiten umgesetzt werden.

Warum der Post-Streik?

Heute am Sonntag (5.07.2015) wurde nach 4(!) Wochen das Ende des Zusteller Streik durch Tarif Einigung beschlossen. Das Ergebnis: Ein (realer) Einkommens Verlust von mindestens 0,8% für die nächsten 3(!) Jahre. Richtig gelesen. Keine Lohn-Steigerung sondern effektiver Verlust. Die Postler sollten sich bei ihrer Gewerkschaft verdi dafür “bedanken”.

Interessante Internet Seiten

Jürgen Börsch 04.11. 2014 0    Kategorie: INTERNET & Technik
www1Meine Empfehlungen für Euch, schaut mal hin…
In lockerer Reihenfolge stelle ich hier Web-Seiten vor die ich mag. Aus allen Bereichen, möglichst keine (bzw. nur erträgliche) Werbung und bisher wenig bekannt.

Noch ein soziales Netzwerk?!
Einerseits ja, andererseits nein. Neu, frisch und anders. Bewusst gegen die etablierten großen kommerziellen Anbieter. Rein privat, ohne Gefummel, sehr übersichtlich und komplett in deutsch. Besonders interessant:
Man trifft Menschen mit Meinung, Inhalt und Tiefe. Jeder kann sich dort auch einen eigenen Treffpunkt schaffen ohne technische Kenntnisse. . .
www.freisein.de

Sehr gute Videos, wohl die Besten
Lass dich nicht schrecken, einfach durchklicken! Erträgliche Werbung und die meisten Videos sind auch ohne tiefe Englisch Kenntnisse sehr gut zu verstehen. Deutsche Videos gibt es auch. Beeindruckend: Überwiegend sehr gute Qualität und Geschwindigkeit, viele exclusive Videos von erstklassigen Künstlern.
Die Seite verführt durch ihren Aufbau zum stöbern. Gut um langweilige TV-Abende zu “besiegen”.
www.vimeo.com

DIE Internet-Spezial-Zeitung
Ein besonderes Angebot kostenloser Information. Schnell und griffig werden Nachrichten, Vorgänge und Menschen betrachtet und kommentiert. Gepflegt wird die satirische Seite des Lebens. Geschaffen und aktualisiert von “Nordlichtern” aus Bremen..
eine-zeitung.net

Echt nützlich und informativ
Nicht nur durch die Streiks bei Lufthansa und Bahn sind überregionale Busreisen seit dem letzem Jahr sehr attraktiv. Das Monopol ist beendet und einige Anbieter wollen ihr Stück vom Kuchen. Gut gepflegt, aktuell und umfassend informiert Busliniensuche zu den Reisemöglichkeiten.
www.busliniensuche.de

Tipp dazu:
In den meisten größeren Städten gibt es mittlerweile Vermittlungsbüros mit eigenen günstigen Angeboten die nicht im Internet verfügbar sind. So wie bei örtlichen Reisebüros. 🙂

Wichtig: Leider ist es nicht möglich alle Links ständig zu kontrollieren. Wir sind für alle Hinweise dankbar.

Den muss man lieben

Jürgen Börsch 26.10. 2014 0    Kategorie: Gesellschaft
Detlef Steves garantiert beste Unterhaltung
Eine echte Entdeckung vom TV-Sender Vox: Detlef Steves (45) aus Moers.

Ehemals als Gastronom und als Chef in zwei Serien zu sehen. Aktuell ist “Deffi” in der Serie “Detlef muss reisen” am Sonntag Abend auf VOX zu sehen. Ich bin überzeugt das er so ziemlich der letzte klare Charakter im Fernehen ist. Total ehrlich, unangepasst und aufrichtig. Ein echter Typ mit großem Mut zur Wahrheit. Geschmeidige elegante (also langweilige) Wortwahl bietet “Deffi” erst gar nicht an. Seine Sprache ist die der Massen im positiven Sinn. Sprachliche Missverständnisse sind ausgeschlossen.  Er leidet, flucht, schimpft und neigt zu cholerischen Ausbrüchen. Anderseits kann er nahezu zärtlich bestimmte Situationen treffend beschreiben, hat eine (Scheiss) Angst vor Spinnen und Höhenangst. Kurz: Detlef ist so entspannend natürlich das ich sehr gerne sein (TV)Leben betrachte.

Katholische Kirche schockiert

19.12.2014 +++ VORSICHT SATIRE +++

Ist Weihnachten dieses Jahr gefährdet? Angst und Schrecken breitet sich in der katholischen Kirche aus. Es ist tatsächlich nach nur gut 9 Monaten vollbracht, beschlossen und heute (19.12.2014) in Berlin verkündet. Dramatische Änderungen stehen bevor. Wichtige Lebensinhalte gilt es weltweit für die Gottesdiener völlig neu zu gestalten. Der Tausch williger, kindlicher Leiber stößt nun auch in Deutschland auf weltliche Ablehnung.

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat der Verschärfung der Kinderporno Gesetze zugestimmt. Erste Panik Käufe von Foto Kameras durch dunkel gekleideten Herren konnte man heute schon beobachten. Rein zufällig hat der ehemalige Abgeordnete, Sebastian Edathy zeitgleich bestätigt das er nicht mehr politisch tätig sein wird. Sebastian EdathyGerüchte besagen das er ein prima Angebot aus Limburg hat. Dort steht ein prächtiger Bau der auf Leben wartet. Hat Bruder Franz-Peter etwa sehr vorausschauend die Neuorientierung gewisser Freizeit Aktivitäten Zölibat behafteter Herren organisiert?

vanElstDas würde natürlich Einiges erklären: Zwei identische, weitläufige Wohnungen im Protz-Bau, große Spielbereiche für die kleinen Racker, jede Menge Badezimmer. Die riesigen Baukosten in Höhe von 31 Millionen Euro erscheinen da natürlich in einem ganz anderen Licht. Logisch das der Papst auf eine Versetzung verzichtet hat.

====>>> Blitzmeldung
Die Franziskaner “Brüder” haben über Schweizer Konten Waffen- und Drogengeschäfte finanziert. Irgendwie ist das aufgefallen und die Konten wurden gesperrt. Hat man jemand beim Schmiergeld-Empfang übersehen? So kurz vor Weihnachten? Gut das der aktuelle “Chef” der Franziskaner und aller restlichen Katholiken Humor und Lebensfreude in aller Welt verbreitet. Die Worte des Papst zu den Festtagen erwarte ich diesmal mit großer Freude und Spannung.Papst1

Zu Weihnachten gibt es bei den Betroffenen sicherlich nur eine ganz dünne Suppe!
EINE ANTWORT

Der PC stirbt..

Jürgen Börsch 13.10. 2014 0    Kategorie: INTERNET & Technik
.. einen schleichenden Tod.
home-office-336373_640
Unser “guter alter” Schreibtisch Computer ist wohl bald nicht mehr zu sehen. Im heimischen Bereich wird er von anderer Technologie verdrängt: Smart-TV (Fernseher mit Internet Zugang), Laptops und Tablets (mobile Mini-PC) sind zu Hause oft die bessere Lösung. Weniger Technik durch immer kleinere Bauteile, weniger Platzverbrauch, bessere Bedienung. Selbst ein mobiles Telefon, Handy oder Smartphone ist schon ein vollwertiger Computer. Drahtlos vernetzt im Nahbereich durch WLAN und mobil durch LTE Funkanbindung können wir jederzeit und nahezu überall “computern”.
Der übernächste Schritt ist auch schon auf dem Weg gebracht. Die multimediale Armbanduhr. Noch etwas humpelnd bei der Bedienung. Das wird sich aber schnell ändern. Wenn sich diese Technik durchgesetzt hat können wir viele umweltbelastende Geräte und Medien wegwerfen: Drucker, gedruckte Dokumente, Scanner, herkömmliche Kameras und digitale Speicher. Vergessen wir aber nicht die menschlichen Kontakte.

Kleines Griechisches Jubiläum

Jürgen Börsch 08.11. 2014 0    Kategorie: Gesellschaft
PapandreouEntweder Griechenland wird die Schulden verschwinden lassen oder die Schulden werden Griechenland verschwinden lassen.
Giorgos Andrea Papandreou
(ehem. griech. Ministerpräsident)

Herbst 2014, 25 Jahre DDR Beitritt zur Bundesrepublik. Dieses Jubiläum wird groß in den Medien dargestellt. Hier möchte ich an ein anderes Mini-Jubiläum erinnern. Für mich war es der letzte bedeutende Versuch europäische Demokratie zu verwirklichen. Herbst 2011:
Der damalige griechische Ministerpräsident wollte die Vorschläge zur Schuldenregulierung der europäischen Union und des internationalen Währungsfonds (IWF) seinem Volk zur Abstimmung vorschlagen. Da kam Mutti Merkel aber in die Socken! Mit weiteren Gesinnungsgenossen wurde das Herrn Papandreou ausgeredet. Solch eminent wichtigen Entscheidungen kann man doch nicht dem Volk überlassen! Die Griechen hätten die Vorschläge sicherlich mit großer Mehrheit abgelehnt. Da hätten die Mächtigen und Banker aber ganz schön blöd ausgesehen.

Es bleibt ja noch genügend Zeit zum Vergessen. Erst 2020 soll Griechenland wieder aus eigener Kraft an die internationalen Kreditmöglichkeiten teilnehmen können. Voraussetzung: Ein jährliches Rekordwachstum von 5% der Gesamt Wirtschaft. Das hat noch kein europäisches Land geschafft aber egal . Die Griechen haben auch schließlich den Marathon erfunden, oder?

Multi-Kulti 2015

Jürgen Börsch 13.10. 2014 0    Kategorie: Gesellschaft
>>> VORAB: Dies ist ein unpolitischer Beitrag zu unserer  Gesellschaft.

Zuerst ein paar aktuelle Zahlen aus unabhängigen Quellen ohne Wertung.

-Bevölkerung in Deutschland 2014: 81 Mio. Menschen Gesamt
-Davon sind 34 Mio. Menschen ausländischer Herkunft
-12 Mio. Menschen in Deutschland benötigen staatliche Hilfen zum Leben
-Laut UNO gelten 2/3 aller Kinder unter 12 Jahren in Deutschland als arm.
-Täter bei 2/3 aller Eigentumsdelikte sind Menschen m. Migrationshintergrund.
-Gewalt gegen Polizei (-Beamte) hat sich innerhalb von 2 Jahren verdoppelt.
-70% aller Flüchtlinge in Deutschland sind hier aus wirtschaftlichen Gründen
-Verkürzte berufliche Qualifikationen sind in einigen Bereichen (z.B. Logistik) auch
ohne ausreichende Deutschkenntnisse möglich und förderungsfähig.

Unsere Bevölkerung besteht demnach aus 58% “Bio-Deutschen” und 42% Menschen anderer Herkunft. Diese Zahlen erklären vielleicht die Aggressionen gegen bestimmte Menschengruppen. Unsere Gesellschaft befindet sich in Mitten einer biologisch-menschlichen Vermischung. Dabei gibt es viele “Missverständnisse” und Irrtümer. Bennen wir doch mal die leicht erkennbaren Gemeinsamkeiten der hier lebenden Völker: Die junge deutsche Unternehmensgründerin kauft sich ein völlig überteuertes SUV für 25.000,-€(GEBRAUCHT) und bemerkt dazu: “Man muss auch klein anfangen können.” Ein ebenfalls junger südländischer Mann ohne Beschäftigung fährt ein gleichwertig überteuerten Sportwagen süddeutscher Produktion, finanziert durch staatliche Transferleistungen (Kindergeld, Wohngeld).
>>Faszination Auto verbindet halt . . .

Schlechte Schulleistungen in den USA

######## Oktober 2014  SATIRE  #####
Nur noch 2 Tote. Das war schon mal besser. Wo bleibt die Steigerung?
Ein schwacher Amoklauf eines Schülers aus Seattle (USA). Nur ein Todesopfer und diverse verletzte Schüler in der Highschool. Das ging schon mal besser. Durch Selbstmord hat sich der Täter vor einer schlechten Note gerettet. Drei mal Kopfschuss und nur ein Toter. Ein klares Mangelhaft. Motiv unklar heißt es in den Medien. Schluss mit der Satire.

Blicken wir auf die Tatsachen
Der schwachsinnige Waffen Wahnsinn in den USA kostet jedes Jahr 10.000 Menschen das Leben. Unverdrossen wird das Recht zur bewaffneten Selbstverteidigung beansprucht. Für Jugendliche kommt als Würze eine umfangreiche Sammlung an Kriegsspielen dazu. Da wächst die Lust auf reales Blutvergießen. Für amerikanische Schüler ist es eine Selbstverständlichkeit täglich bewaffnete Sicherheitskräfte in den Schulen zu sehen. In den Schulen wurden die Evakuierungs Übungen stark ausgeweitet. Ursprünglich als Rettung vor Bränden vorgesehen, werden sie heute vorwiegend zum Schutz vor Amokläufen durchgeführt. Das wird den Schülern allerdings verschwiegen.

Der Irrsinn hat Methodik. Speziell für Kinder ab 8 Jahren gibt es verkleinerte Gewehre zu kaufen. Vollkommen schussbereit mit Serien Munition. Kinder bis zu 12 Jahren sind in vielen amerikanischen Schießclubs beitragsfrei wenn ein Elternteil Mitglied ist. In den USA gibt es rund 50 militärisch organisierte Privatschulen mit staatlicher Zulassung. Jährlich “üben” dort 15.000 Schüler in den Fächern Waffenkunde, Formalausbildung, Taktik, Nahkampf etc. Seit Ende der siebziger Jahre werden auch Mädchen aufgenommen. Das Mindestalter für die kleinen Racker beträgt 6(!) Jahre.

Das goldene Jahr 1969

Jürgen Börsch 23.10. 2014 0    Kategorie: Übervölkerung
Das war das beste Jahr in der bisherigen Menschheitsgeschichte.

Da war noch alles bestens sortiert. Die Erde konnte die gesamte Menschheit versorgen. Das waren 3,6 Milliarden Menschen (heute: 7,3 Mill.). Klar auch damals verhungerten Menschen, aus politischen Gründen oder schlichtweg aus Gier. Ressourcen gab es genügend. Konflikte und Kriege waren noch übersichtlich sortiert: Vietnam und wie immer ein paar afrikanische Bürgerkriege mit den üblichen Massakern.Umweltschutz stand noch am Anfang. Der erste Mondflug fand statt. Die allgemeine Stimmung war recht gut. Hippies verbreiteten Friedensgedanken (Peace on Earth). Studentische Bewegungen hatten noch politische Ziele und protestierten gegen Unrecht und Machtmissbrauch. Kurz: Alles bestens! Eine mögliche Lösung für die aktuelle Übervölkerung wäre also eine Korrektur in Richtung 1969.